Der Blog mit News zu China Handys und Android Tablets!

Posts Tagged ‘Smartphone’

UMI eMAX Mini – Klein aber Fein!

Written by CECT-SHOP on . Posted in Aktuelles, Allgemein, Android, Android OS, China Handy, Dual Sim Handy, Handys, Handytest

UMi hat in der Vergangenheit einige Fehltritte hinter sich, doch in letzter Zeit scheint man sich tatsächlich mehr Mühe zu geben und bringt recht interessante und brauchbare Geräte auf den Markt. Eines der neuesten Geräte ist das UMi Emax Mini. Mit diesem Gerät reagiert UMi auf den Wunsch zahlreicher Kunden, ein gut ausgestattetes 5.0 Zoll Smartphone mit guter Akkulaufzeit. Freuen darf man sich an anderer Stelle auch noch auf das UMi Rome.

UMI eMAX Mini

Design & Verarbeitung:

Beim ersten genaueren Blick auf das UMi Emax Mini stellt sich sofort die Frage, woher eigentlich der Name kommt. Mit dem ursprünglichen UMi Emax hat das Mini nämlich optisch überhaupt nichts gemeinsam. Es handelt sich um ein völlig neues, aber durchaus gelungenes Design, welches noch dazu recht eigenständig ist. Die Front ist weiß und ziemlich schlicht gehalten. Im oberen Bereich befindet sich ein recht breiter Telefonhörer mit der Frontkamera, der Status LED und den Sensoren daneben. Im unteren Bereich findet man einen kreisförmigen Home Button.

Der Rahmen des Smartphones besteht entgegen des optischen Eindrucks nicht aus Metall sondern aus Kunststoff. Auf der rechten Seite beherbergt er den Einschalter und die Lautstärkewippe, wobei ersterer perfekt positioniert ist um ihn mit dem Daumen zu bedienen. Die Anschlüsse hat UMi auf der Ober- und Unterseite platziert. Hier finden wir den 3,5mm Anschluss respektive Micro USB Port. Unten sind auch der Lautsprecher und das Sprachmikrofon platziert. Die Kamera selbst wird von einem Chromring umrandet. Unter der Kamera befinden sich der LED Blitz und ein weiteres Mikrofon. Ein UMi Logo darf natürlich auch nicht fehlen. Unter dem Cover findet man die beiden Micro SIM Slots und eine Micro SD Karten Slot.

Display:

Beim Display hat UMi wie schon erwähnt auf ein 5.0 Panel gesetzt, und das sogar mit Full HD Auflösung, also 1920 x 1080 Pixel. Das Panel stammt von Sharp und soll laut UMi 95% des NTSC Farbraums abdecken. Es bietet knallige Farben und ist knackscharf, was natürlich in Anbetracht der sehr hohen Pixeldichte keinen wundern dürfte. Full HD auf 5″ entspricht von der Optik her in etwa 2k Auflösung auf 5,5 Zoll. Auch die niedrigste Helligkeitsstufe wurde gut gewählt und schont somit im Dunkeln die Augen.

Hardware:

Beim UMi Emax Mini setzt der Hersteller erstmals auf einen Prozessor aus dem Hause Qualcomm, genauer den Snapdragon 615, auch bekannt als MSM8939. Es handelt sich dabei um einen Mittelklasse Prozessor mit 8 ARM Cortex A53 Kernen wovon jeweils vier mit 1,7 und 1GHz takten. Beim der GPU handelt es sich um eine Adreno 405. Glücklicherweise hat UMi die Abwärme beim Emax Mini überraschend gut in den Griff bekommen, was uns durchaus überrascht hat, da UMi ja keinerlei Erfahrungen mit den Qualcomm Chips hat. Der interne Speicher bietet beim UMi Emax Mini die für die Preisklasse übliche Kapazität von 16GB den Sie mit Hilfe einer Micro SD Speicherkarte noch um weitere 64GB erweitern können. Was die Sensoren angeht ist das UMi Emax Mini gut ausgestattet. Der Nutzer kann sich hier neben den üblichen Sensoren für Annäherung und Helligkeit auch über einen G-Sensor und E-Kompass freuen.

Beim Betriebssystem setzt UMi auf Android 5.0. Das System bewegt sich recht nahe an einem Stock Android, hat jedoch trotzdem ein paar Anpassungen spendiert bekommen.

Kamera:

Das UMi Emax Mini bietet eine 13 Megapixel Kamera auf der Rückseite und eine 8 Megapixel Kamera auf der Front. Auf der Rückseite handelt es sich dabei um einen Sony IMX214 Sensor und auf der Front finden wir einen OmniVision Sensor. Die Frontkamera ist auch überraschend brauchbar und erzeugt wenig Bildrauschen.

Akkulaufzeit:

UMi bewirbt das Emax Mini mit einem 3.050mAh Akku, was doch in Anbetracht der Größe des Smartphones eine ordentliche Kapazität darstellt. Man hat trotz des Energiehungrigen Snapdragon 615 keinerlei Probleme über den Tag zu kommen. Manchmal hält das Smartphone sogar zwei Tage durch, je nachdem wie man es verwendet. Zudem lädt der Akku recht schnell auf. Vermutlich hat UMI also Qualcomm Quick Charge implementiert.

Ergebnis:

Das UMI Emax Mini ist ein Smartphone der Mittelklasse was eine sehr gute Leistung mit sich bringt. Für diesen Preis lohnt sich das Smartphone auf jeden Fall und wir können es jedem empfehlen der ein Standardmäßiges Smartphone sucht. Dieses Smartphone können Sie jetzt bestellen im CECT-SHOP zum kleinen Preis und überzeugen Sie sich jetzt selbst von dem kleinen aber feinen Smartphone von dem Hersteller UMI!

UMI Emax
CECT-SHOP

64-Bit vs. 32-Bit: Was sind die Vor- und Nachteile?

Written by CECT-SHOP on . Posted in Allgemein

64-Bit

Neu ist die 64-Bit-Technik nicht, denn im Desktop- und Laptop-Bereich sind die 64-Bit-CPUs schon seit über 10 Jahren Standard. Seit geraumer Zeit gibt es die 64-Bit Architektur auch für Handys und Tablets. Aber was ist eigentlich der Unterschied zwischen 32-Bit und 64-Bit im Smartphone und was bringt er dem Nutzer? Wir erklären euch kurz & knapp, was sich durch die “neue” Technik für euch ändert und erklären euch die Vor- und Nachteile.

Bislang arbeiten das Betriebssystem, Apps und der CPU in Smartphones und Tablets auf 32-Bit-Basis. Bereits im letzten Jahr hat Apple den Sprung zur 64-Bit Architektur gewagt und diesem im iPhone 5S als großen Fortschritt angepriesen. Die Android Geräte liefen zu diesem Zeitpunkt noch mit den Android 4 Version, welche noch gar nicht 64-Bit-fähig sind. Durch das neue Android 5.0 Lollipop wird sich das allerdings ändern.

CPUs rechnen mit Zahlenreihen, die aus Nullen und Einsen bestehen. Diese werden als Zahlenreihen gespeichert. Im Falle einer 32-Bit-Architektur, ist der Prozessor in der Lage, eine Zahlenreihe von 32 Ziffern während eines einzelnen Takts gleichzeitig verarbeiten zu können. Zum Vergleich, ein 64-Bit-CPU kann größere Zahlen speichern, – nämlich Zahlen, die aus 64 statt 32 Nullen und Einsen bestehen können – und verarbeitet dadurch die doppelte Datenmenge!

Dadurch werden komplexe Berechnungen beschleunigt und der Nutzer profitiert vorallem bei der grafischen Berechnung in Spielen oder Videos. Gleichzeitig belegen Programme im 64-Bit-Format wegen der doppelten Zeichenlänge aber auch mehr Speicher (RAM und Cache, aber auch interner Speicher) in ihrem Gerät. Auch sollte beachtet werden, dass im 32-Bit-Format max. 4GB RAM genutzt werden kann. Ist der Arbeitsspeicher also größer als 4GB, bleibt selbiger ungenutzt. Mit der 64-Bit-Architektur ist hingegen eine Adressierung von theoretisch bis zu 16 Exabyte (EB) RAM möglich.

Doch nicht nur die Hardware ist bei einem 64-Bit-System entscheidend, sondern auch die Software, denn die muss ebenfalls für die jeweilige Architektur ausgelegt sein, um den Prozessor mit den nötigen Daten zu versorgen. Erst wenn diese beiden Voraussetzungen gegeben sind, kann die 64-Bit-Architektur ihre Vorteile komplett ausspielen. Dies sollte vorallem für das Zusammenspiel des neuen Android 5.0 gelten.

Welche Vorteile hat ein 64-bit System?
Mehr verfügbarer Abrbeitsspeicher:
Die Grenze des verwendbaren Arbeitsspeichers von 4GB fällt weg. Sobald sich neue Geräte mit acht oder 16 Gigabyte Arbeitsspeicher auf dem Markt etabliert haben, wird dieser Vorteil vorallem durch das erhöhte Arbeitstempo deutlich spürbar sein. Der Datendurchsatz des Arbeitsspeichers ist außerdem viel höher, als der des Flash-Speichers, wodurch das Arbeiten mit mehreren offenen Apps erheblich schneller wird.

Größere Zahlen = höheres Arbeitstempo:
Durch die doppelte Registerzahl können doppelt so viele Zahlen zwischengespeichert werden, was sich besonders bei Grafikberechnungen und anderen aufwändigen Prozessen durch steigende Leistung bemerkbar macht. Es wird hier ein Geschwindigkeitsvorteil von bis zu 30% angenommen.

Geringerer Stromverbrauch:
Da komplexere Prozesse in viele, parallel berechnete Bruchstücke aufgeteilt werden können, verkürzen sich auch die Berechnungszeiten was zu einem geringeren Stromverbrauch führt und zu einer längeren Akkulaufzeit. Des Weiteren reduziert sich die Zahl der Ladevorgänge, da mehr Anwendungen als bisher dauerhaft im CPU-Register abgelegt werden können.

Welche Nachteile hat ein 64-Bit System?
erhöhter Speicherverbrauch
Aufgrund der doppelten Zeichenlänge belegen Programme im 64-Bit-Format mehr Speicher (RAM, Cache und Speicherplatz). Dies kann vor allem bei Handys zu Problemen führen, da die jeweiligen Ressourcen im Vergleich zu Desktop-PCs teilweise stark begrenzt sind.
Ein CPU mit der 64-Bit-Architektur macht auch nur dann Sinn, wenn Programme/Apps auf diese Architektur angepasst wurden. Vor allem im Bereich der Apps wird es hier einige Zeit dauern, bis diese auch auf das 64-Bit-Format angepasst wurden. Außerdem gilt zu beachten, dass 32-Bit-Programme, die auf einem 64-Bit-System ausgeführt werden, unter Umständen das gesamte System ausbremsen können. Leittragender ist hierbei der Arbeitsspeichers, aber auch der interne Speicher ist davon betroffen. Im Vergleich zu 32-Bit-Programmen kann der interen Speicher so bis zu 30 Prozent größer ausfallen, was nicht nur mehr Platz benötigt, sondern auch die die Ausführungsgeschwindigkeit um den gleichen Faktor senken kann.

Fazit
Grundsätzlich spricht derzeit kaum etwas für den Kauf eines Smartphones mit 64-Bit-Chip, aber auch nichts dagegen. Echte Nachteile gibt es für die 64-Bit-Architektur auf dem Smartphone nicht. Android 5.0 Lollipop wird hier allerdings für Abhilfe und für spürbare Vorteile sorgen. Interessant wird 64 Bit im Smartphone aber erst in Zukunft werden, wenn die jetzigen Smartphone-Modelle mit 3GB oder gar 4GB RAM durch Nachfolgegeräte mit 5GB RAM oder mehr abgelöst werden.

Auch wir haben in unserem Sortiment bereits eine breite Auswahl an Smartphones und Tablets mit 64-bit CPUs, wie z.B.

HiSilicon
Kirin 930, Octa Core, 2.0GHz: Huawei P8 (GRA-UL00)
Kirin 935, Octa Core, 2.2GHz: Huawei P8 (GRA-UL10)

Intel
Z3560, Quad Core, 1.8 GHz: Asus ZenFone (ZE551ML)

MediaTek
MT6732, Quad-core, 1.5GHz: UMI Hammer, LANDVO L600S, Blackview Alife S1, Timmy P7000 Plus
MT6735, Quad-core, 1.0GHz: Elephone G9, Blackview Alife P1 Pro
MT6735, Quad-core, 1.3GHz: SISWOO C50 Longbow, Elephone P4000, OUTIKEL U8
MT6735, Quad-core, 1.5GHz: Bluboo X550, Elephone S2, Elephone S2 Plus
MT6752, Octa Core, 1.7GHz: Star Ulefone Be Touch, Elephone P7000, GIONEE ELIFE S7, Lenovo A936 Note 8, UMI eMax, Jiayu S4
MT6795W Helio X10, Octa Core, 2.0GHz: LeTV S1 (Super Phone)

Qualcomm
Qualcomm Snapdragon 615: ZTE Blade S6, ZTE Nubia Z9 Mini
Qualcomm Snapdragon 810: LeTV S1 Pro, LeTV Max, Xiaomi Mi Note Pro, ZTE Nubia Z9 Max

CECT-SHOP twittert!