Der Blog mit News zu China Handys und Android Tablets!

XIAOMI Mi 5s und Mi 5s Plus offiziell vorgestellt

Written by CECT-SHOP on . Posted in Aktuelles, Allgemein, Dual Sim Handy

Heute wurden in Peking/BeiJing einige neue Xiaomi Produkte vorgestellt, unter anderem die beiden neuen Flaggschiff-Handys des chinesischen Handyherstellers. Wider erwarten blieb die Vorstellung des Xiaomi Mi Note 2 aus.

9

Anders als das Vorgängermodell Mi5 und Mi5 Pro kommt das neue Xiaomi Mi5s in einem gebürsteten Vollmetallgehäuse mit deutlich erkennbaren Antennenbändern auf der Rückseite. Die Abmessungen und die Bildschirmdiagonale mit 5,15“ Zoll sind identisch mit dem Vorgänger. Das FullHD LCD-Display wird erneut durch Gorilla Glass 4 geschützt. Wie bereits bei Handys wie dem Huawei Mate S, verfügt das Mi5s nun auch über ein Force 3D-Touch Display, dass die Kraft des Fingerdrucks erkennt und weitere Funktionen bereitstellt. Eine weitere absolute Neuheit stellt der Ultrasonic-Fingerabdruckscanner dar. Das Xiaomi Mi5s ist das erste Smartphone der Welt, das mit Qualcomms neuem Ultraschall-Fingerabdrucksensor ausgestattet ist. Der Fingerabdruckscanner befindet sich unter dem Displayglas und kann den Fingerabdruck selbst durch Materialien wie Aluminium abtasten.

Die weiteren Spezifikationen sind wahlweise ein Arbeitsspeicher mit 3GB in Kombination mit 64GB UFS 2.0 oder 4GB RAM mit einer Speicherkapazität von 128GB UFS 2.0. Das neue Mi5s hat auch einen anderen Kamerasensor aus dem Hause Sony spendiert bekommen. In dem Gerät ist der SONY IMX378 Sensor (4 Achsen-OIS) verbaut, welcher eine Auflösung von 12 Megapixel. PDAF, ein Dual-LED Blitz, 80° Weitwinkellinse und einer f/2.0 Blende. Die verbaute Frontkamera hat einen 4 Megapixel Sensor (1,55 μm) mit der gleichen Blendenzahl (f/2.0). Das besondere hierbei ist allerdings, dass es sich um Ultrapixel handelt. Vergleichsbilder zwischen den Kameras des iPhone 6s Plus und dem Samsung Galaxy S7 Edge lassen bereits erahnen, was alles in der Kamera des Mi 5s steckt.

10

Freuen darf man sich auch auf den neuen 64-Bit Qualcomm Snapdragon 821 SoC mit vier Kernen und einer Taktung von bis zu 2,15GHz. Als Grafikeinheit ist der Adreno 530 in dem Smartphone verbaut. In Sachen Konnektiviät unterstützt das Handy NFC, Dual Band WLAN (b/g/n/ac) mit 2,4GHz und 5GHz, GPS, A-GPS, GLONASS, BeiDou, ein Infrarot-Sensor und Bluetooth 4.2. Das Dual SIM Smartphone hat Platz für zwei Nano-SIM-Karten und es werden die 4G FDD-LTE Bänder mit 1800MHz, 2100MHz und 2600MHz (B1/B3/B7) unterstützt. Das Mi5s verfügt außerdem über einen USB Typ-C Anschluss und unterstützt die Quick Charge 3.0 Schnellladefunktion.

Die beiden Varianten des Xiaomi Mi5s wird es in vier verschiedenen Farben (Grau, Silber, Gold, Rose Gold) geben. Die graue Ausführung hat wieder eine schwarze Front, wohingegen die Geräte in Silber, Gold und Rose Gold eine weiße Front haben. Das 145 Gramm leichte Xiaomi Mi 5s kann ab sofort im CECT-Shop mit 3+64GB und 4+128GB bestellt werden.

Highlights des Mi 5s
5.15″ Display mit 600 nits Helligkeit
3200 mAh Akku
13MP Sony IMX 378
Snapdragon 821 Prozessor, 2.15GHz
3D Ultrasonic Fingerabdruckscanner
NFC
LPDDR 4, UFS 2.0
145,6 x 70,3 x 8,25mm, 145 Gramm

Als zweites Smartphone hat Xiaomi heute das Xiaomi Mi 5s Plus vorgestellt. Dies darf getrost als Überraschung angesehen werden, denn wir hatten eigentlich mit der Vorstellung des 5,7“ Zoll großen Xiaomi Mi Note 2 gerechnet. Von der Bildschirmdiagonale her, war die Annahme auch richtig, denn das neue Mi5s Plus hat einen 5,7 Zoll Display und verfügt außerdem über eine Duall-Kamera auf der Rückseite.

9

Das Xiaomi Mi5s Plus wird es ebenfalls in zwei unterschiedlichen Varianten mit 4+64GB oder 6+128GB geben. Bei dem Display handelt es sich um ein FullHD LCD-Display mit einer Auflösung von 1920×1080 Pixel, Corning Gorilla Glass 4 und 3D-Touch. Als Arbeitsspeicher kann man sich entweder auf 4GB LPDDR4 oder 6GB LPDDR4 RAM freuen. Der interne Speicher überzeugt ebenfalls mit einer sehr hohen Geschwindigkeit und beläuft sich auf 64GB UFS 2.0 oder 128GB UFS 2.0. Das Gehäuse besteht, wie bei dem Mi5s, aus gebürsteten Aluminium und beheimatet den leistungsstarken Snapdragon 821 SoC von Qualcomm mit einer Taktung von 2,35GHz.

Die Kamera auf der Rückseite verfügt über zwei 13 Megapixel Sensoren mit PDAF, Laser-Autofokus, 4 Achsen-OIS und einem Dual-LED Blitz. Auf der Vorderseite kommt auch der 4 MP Sensor mit 1,55 μm großen Ultrapixeln zum Einsatz. In Sachen Konnektivität werden ebenfalls NFC, Dual Band Wi-Fi, Bluetooth 4.2 und die Positionierungssysteme unterstützt. In dem 5,7 Zoll großen Handy wurde ein 3.800mAh Akku verbaut welcher per Quick Charge 3.0 in wenigen Minuten geladen werden kann. Ein weiterer Unterschied zum Mi5s ist, dass es sich bei dem verbauten Fingerabdruckscanner lediglich um einen 2D Sensor handelt und nicht um einen 3D Ultraschallsensor. Der Fingerabruckscanner befindet sich bei der Plus-Version auch wieder auf der Rückseite unter den beiden Kamerasensoren.

6

Das Xiaomi Mi5s Plus wird es ebenfalls in den vier verschieden Farben Silber, Gold, Grau und Rose Gold zu kaufen geben. Jetzt zuschlagen und unter www.CECT-SHOP.com bestellen.

Highlights des Mi 5s Plus
5.7″ Display, 2.5D Curved Glass
Sony 13MP + 13 MP Dual-Kamera
3800 mAh Akku
Snapdragon 821 Prozessor (2.35GHz), Quick Charge 3.0
NFC
LPDDR 4, UFS 2.0
4GB RAM + 64GB ROM / 6GB RAM + 128 GB ROM
154,6 x 77,7 x 7,25mm, 168 Gramm

ONDA oBook 20 Plus – Das Convertible Ultrabook im Test

Written by CECT-SHOP on . Posted in Aktuelles, Allgemein, China Tablet PC

Das ONDA oBook 20 Plus soll sich erfolgreich in die Reihe von Convertible Ultrabooks und Phablets aus China einreihen. Und tatsächlich hat ONDA bereits mit den Vorgängern gezeigt, was ein solides Preis-/Leistungsverhältnis bedeutet. Aber gilt das auch für das ONDA oBook 20 Plus? Hier geht es u.a zum YouTube Unboxing Video des ONDA oBook 20 Plus.

Das ONDA oBook 20 Plus im Überblick
Mit einer Displaygröße von 10.1 Zoll ist das ONDA oBook 20 Plus schon einmal schön kompakt und lässt sich problemlos in einer Umhängetasche oder im Rucksack verstauen. Auch die Maße von ca. 25 cm x 16,4 cm x 0,8 cm sind wunderbar kompakt. Außerdem ist das oBook mit einer Dicke von gerade einmal 8 Millimeter sehr schlank – wie man es eben von solchen Geräten auch erwartet. Genauso können sich die übrigen technischen Spezifikationen sehen lassen:

• Als CPU dient ein Intel Atom Cherry Trail X5-Z8300 Quad Core mit maximal 1.84 Ghz. Eine Intel HD Gen8-GPU ist bei dem Chipset natürlich bereits integriert.
• Neben 4 GB RAM stehen immerhin 64 GB als Speicherplatz zur Verfügung, die mit einer MicroSD auf solide 128 GB erweitert werden können.
• 10.1″ PS WUXGA-Display im Format 16:10 löst immerhin 1920 x 1200 Pixel auf.
• Ansonsten verstehen sich eine 2-Megapixel-Frontkamera, Bluetooth 4.0 und die Wifi-Standards b/g/n natürlich von selbst. Aber auch ein MicroUSB-Port und ein MicroHDMI-Port sind bereits integriert.
• Als Betriebssysteme dienen sowohl Android 5.1 wie auch die Windows 10 Home-Edition im Dualbootmodus.
• Lediglich der integrierte Akku mit 6000 mAh wirkt da etwas zu schwach bemessen.

Insgesamt kann sich das ONDA oBook 20 Plus mit anderen Geräten der gleichen Preiskategorie auf jeden Fall messen. Besondere Neuerungen sind zwar nicht dabei, aber die Leistung sollte Dank der Komponenten auch in den nächsten Jahren im Regelfall ausreichend sein. Doch wie sieht es beim Praxistest aus?

!onda-obook-20-plus_4_blog

Das ONDA oBook 20 Plus im Praxistest
Genauso wie bei den technischen Spezifikationen kann das ONDA oBook 20 Plus auch im Praxistest punkten: Nach dem Einschalten reagiert es schnell und zuverlässig. Die Intel-CPU leistet solide Dienste und kann durch die integrierte Turbo-Funktion die zusätzliche Leistung umgehend bereitstellen, wenn es erforderlich ist. Der Wechsel zwischen den Betriebssystemen funktioniert ebenfalls sehr gut. Das Convertible Ultrabook macht bis hierhin sehr viel Freude – ganz egal, ob es als Tablet oder mit angedockter Tastatur genutzt wird. Nur zwei Punkte fallen auf:

• Der Akku ist wie erwartet etwas schwach auf der Brust. Zwar sind drei bis fünf Stunden bei normaler Nutzung in Ordnung, etwas mehr Leistung hätte aber die Herstellungskosten kaum erhöht.
• Außerdem ist das Display zwar sehr scharf und bietet genauso eine vergleichsweise geringe Reaktionszeit, das Format ist mit 16:10 allerdings recht ungewöhnlich. Es wäre auch für HD-Inhalte, die das oBook 20 Plus problemlos wiedergeben kann, nicht erforderlich gewesen. Das fällt aber bei der Nutzung in keiner Weise ins Gewicht.

Fazit zum ONDA oBook 20 Plus
Zusammengefasst behauptet sich das ONDA oBook 20 Plus im Test gut bis sehr gut. Auch im Vergleich mit anderen Convertible Ultrabooks hält es problemlos mit der Leistung namhafter Hersteller mit. Obwohl das Darstellungsformat des Displays etwas ungewöhnlich ist, lässt es sich nicht bemängeln. Lediglich der Akku hätte etwas üppiger ausfallen können, wobei die Arbeitszeit bei normaler Nutzung auf jeden Fall ausreichend ist.
Das ONDA oBook 20 Plus leitet damit zwar keinen technischen Umbruch ein, aber in Sachen Preis-/Leistungsverhältnis beweist der Hersteller wieder einmal seine Stärke. Wer bislang skeptisch auf China-Tablets schielte, wird vom oBook 20 Plus garantiert positiv überrascht sein!

Überzeugen Sie sich selbst! Jetzt das ONDA oBook 20 Plus im CECT-Shop bestellen und kaufen!

CECT-SHOP twittert!